Wir besuchen das Bestattungsmuseum

Passend zum Zeitraum Allerseelen/Allerheiligen besuchten wir an diesem Tag das Bestattungsmuseum.
Bei einer Führung bekamen die Kids Einblicke in die Bestattungs- und Friedhofskultur der vergangenen Jahrhunderte.

Die „schöne Leich“ ist in Wien nicht nur ein pompöses Begräbnis, sondern auch Ausdruck einer Lebenshaltung. Der Tod ist unvermeidlich – also feiert man ihn.

Wo könnte das Bestattungsmuseum also besser aufgehoben sein, als am weltberühmten Wiener Zentralfriedhof.

Unter der historischen Aufbahrungshalle 2 ist auf 300 m² ein modernes, interaktives Museum entstanden.

Wir erfuhren, auf lockere und humorvolle Weise, Wissenswertes über das Wiener Trauerzeremoniell, das Bestattungswesen, die Geschichte der Wiener Friedhöfe und über die Eigenheiten des „Wiener Totenkults“ vom Ende des 18. Jahrhunderts bis heute.