Leitbild

Die Vielstimmigkeit der Menschenbilder und Lebensprogramme in unserer pluralen Gesellschaft bringt einen großen Orientierungsbedarf hervor. Dem trägt unser „Waldkloster“ Rechnung und hat sich in mehrfacher Weise geöffnet. Auch andersdenkende und andersgläubige Eltern können ihre Kinder an unserem Schulstandort anmelden. Allen uns anvertrauten Kindern wollen wir bestmögliche pädagogische Arbeit angedeihen lassen im Sinne des Leitbildes der Erzdiözese  Wien: Unser oberstes Ziel ist es, jedes Kind entsprechend seiner Begabungen und Neigungen zu fördern, es als Geschöpf Gottes anzusehen und ihm zu helfen, dass es bestmöglich auf sein Leben nach der Volksschulzeit vorbereitet wird.

Unsere Leitgedanken

Jeder Mensch ist einzigartig
Wir wollen die Fähigkeiten und Begabungen unserer Kinder fördern und ihnen helfen, ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen.

Förderung von Individualität und Kreativität
Eine eigene Meinung bilden und auch vertreten können, diskutieren und Kompromisse eingehen können, sowie die intensive Förderung sprachlicher, musischer und sportlicher Begabungen, baut bei den Kinder Vertrauen zu sich selbst und zu anderen auf.

Vermittlung christlicher Werthaltungen
Durch einen respektvollen Umgang miteinander, führen wir die Kinder zu einer Verantwortung, Achtung und Dankbarkeit der Schöpfung Gottes gegenüber.

Gemeinschaftserziehung
Die Kinder sollen in unserem Haus einen Ort der Geborgenheit und Gemeinschaft erleben.

Vermittlung eines soliden schulischen Grundwissens
Durch die Abwechslung eines breiten Spektrums pädagogischer Unterrichtsstile soll die Freude am Lernen geweckt und vertieft werden.

Hinführung zur Leistungsbereitschaft
Die Kinder werden entsprechend ihrer Interessen und Fähigkeiten gefördert und betreut. Sie sind stolz darauf immer wieder zeigen zu dürfen, was sie alles können.